WARUM BARF?

 

Ganz einfach: Weils natürlich, artgerecht und gesund ist.

Leider gibt es mittlerweile viele Krankheiten bei unseren Haustieren die  u.a. durch falsche Ernährung hervorgerufen wurden.

Viele Fellnasen leiden oftmals an Über- oder Untergewicht, Durchfallerkrankungen, Mangelerscheinungen, Koliken, Haut- und Haarprobleme, Futtermittelunverträglichkeiten, Allergien, Magengeschwüre, Gelenksprobleme und und und. 

In vielen Fällen kann eine gesunde, artgerechte Ernährung (Futterumstellung) und eine gute und begleitende Ernährungsberatung eine Linderung der Beschwerden, im besten Fall sogar ein Heilung herbei führen.

Auch ein spezielle Diät oder Zusätze und Nahrungsergänzungen sind oftmals sehr hilfreich.

Fangen Sie so früh wie möglich an - am besten schon im Welpenalter.

Auch ältere Tiere und Senioren können mit rohem Fleisch gefüttert werden und werden dadurch wieder fitter.

Wir als zertifizierte Ernährungsberater mit dem Schwerpunkt BARF können Füttern von rohen, frischen Zutaten einfach nur empfehlen.

Natürlich müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Am Anfang klingt alles sehr kompliziert - das ist es jedoch nicht. 

Wir unterstützen Euch dabei und erklären Euch Schritt für Schritt wie´s geht.

                                                                                      

WAS bedeutet BARF?

 B.A.R.F. = Biologisch Artgerechte Rohe Fütterung      

die natürliche, artgerechte Ernährung für Hund und Katze. 

Selbst zusammen gestellt mit frischen Zutaten nach dem Beutetierprinzip

                                                          

                                              ( Rindermuskelfleisch,Fett,Eigelb, püriertes Obst u. Gemüse)

 

Ihr Hund hat eines oder mehrere dieser Symptome?

Er kratzt sich plötzlich ständig 

Riecht aus dem Maul

Sein Fell ist stumpf und/oder strohig - ggf. sogar schmierig

Er mag sein Trocken- oder Nassfutter nicht gerne

Ihr Hund hat ständig Zahnfleisch oder Analdrüsenprobleme

Sie vermuten eine Futtermittelunverträglichkeit

Ihr Hund hat eine Allergie entwickelt

 

Auch bei folgenden gesundheitlichen Problemen können wir Ihrem Hund oder Katze mit einem  entsprechenden Futterplan unterstützen:

-Über - oder Untergewicht

- Magen/Darm Probleme

- Niereninsuffizienz

- Diabetes Mellitus

- Struvitsteine

- Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

- Lebererkrankungen

- Krebs

 

Wir beraten und helfen Ihnen und vorallem Ihrem Liebling gerne! 

Auch ohne die oben genannten Symptome ist es sinnvoll biologisch artgerecht  roh zu füttern. Um so früher Sie damit anfangen umso besser für den Hund. Bereits ein Welpe kann gebarft werden und wächst wesentlich robuster und weniger allergieanfällig auf.

 

 Der Energie - und Ernährungsbedarf ist bei  jedem Hund und jeder Katze absolut unterschiedlich. Zu berücksichtigen ist nicht nur das Alter des Tieres, sondern auch die Aktivität und der Gesundheitszustand.

Wir erstellen daher gerne für Ihren Liebling einen mit Ihnen abgestimmten Ernährungs - bzw. Futterplan.

Damit ist unsere "Aufgabe"aber noch nicht erfüllt. Selbstverständlich betreuen,begleiten und unterstützen wir Sie auch nach der Erstellung des Planes weiterhin und stehen für Fragen, Sorgen, Nöte weiterhin zur Verfügung.